Im Nachfolgenden findet ihr zu jeder Partie einen AUSFORMULIERTEN Vorbericht für das Wochenende vom 06. und 07. April in den überregionalen Spielklassen.

Damen Verbandsoberliga Gr. 2

Sa., 06.04.24 15:00 TSV Herrlingen - TSV Lichtenwald

Die Gäste aus dem auch für Tischtennis-Insider eher unbekannten Lichtenwald haben mit Kun Ma die beste Spielerin der Liga in ihren Reihen, die auf eine beeindruckende 31:0 Bilanz zurückschauen kann und dabei fast nie knappe Sätze oder gar Satzverluste in Kauf nehmen musste. Noch beeindruckender wird es, wenn man bedenkt, dass sie seit 2011 kein Einzel mehr verloren hat, das sich in der TTR-Wertung befindet. Obwohl Herrlingen sicher das bessere Gesamtpaket stellen kann, sind solche Teams unangenehm zu bespielen, da man sich gegen die Teammitspielerinnen dieser überragenden Akteurin nicht viel leisten darf und nahezu jeder Favoritenrolle gerecht werden muss, um am Schluss den 8. Siegpunkt inne zu haben. Dies gelang in der Vorrunde in Perfektion beim 8:3 aus Herrlinger Sicht, wo man nur die drei Zähler der Topspielerin zulassen musste.

Herren Verbandsoberliga Gr. 2

Sa., 06.04.24 15:00 SC Staig - SSV Ulm 1846

Nun steht also das Bezirksderby in der Verbandsoberliga an. Der Zweite Staig geht natürlich wie auch in der Vorrunde als Favorit ins Rennen und sollte im Normalfall beide Punkte in eigener Hand behalten. Es bleibt abzuwarten, ob Ulms Frank Elseberg wieder zumindest in die Nähe seines Sensationssiegs gegen den in Topform befindlichen Gerd Richter kommt. Viele Spiele versprechen einen echten Leckerbissen und das beste Tischtennis, was der Bezirk Ulm zu bieten hat.

 

Damen Verbandsliga Süd

Sa., 06.03.24 12:30 SC Berg - TSV Herrlingen II

Der feststehende Meister Berg empfängt die zweite Garde der Herrlingerinnen - wie schon beim bezirksinternen Duell bei den Herren ein Spiel weiter oben sollte auch hier für viel Spannung gesorgt sein, wenn auch nicht unbedingt tabellarisch. Während Berg wie erwähnt nicht mehr von Platz 1 zu verdrängen ist, aber sicherlich einen guten Saisonabschluss finden möchte, kann Herrlingen die Gärtringer Damen, die schon alle ihre Spiele absolviert haben in dieser eher kleinen Spielklasse, nicht mehr von Platz 2 verdrängen und wird höchstwahrscheinlich auf Rang 3 ins Ziel kommen.

 

Damen Landesliga Gr. 4

Sa. 06.03.24 17:00 TSV Langenau - TSV Meckenbeuren

Im Fernduell mit Ulm zählt nun jeder Spielgewinn für Langenau, im Idealfall natürlich mindestens ein Punkt gegen Meckenbeuren, der sicher im Bereich des Möglichen liegt, nachdem Langenau wirklich gut performt in dieser Rückrunde und sich dadurch zumindest in die Position gebracht, ihr eigenes Schicksal größtenteils selber in der Hand zu halten.

Sa., 06.04.24 18:00 SSV Ulm 1846 - TTF Kißlegg

Gegen Kißlegg, die inzwischen abgeschlagen Letzter sind und absteigen werden, ist ein Sieg fast schon Pflicht für die Ulmer Damen, um einen großen Schritt gegenüber Langenau vor dem letzten Spieltag in der Landesliga der Damen voraus zu sein. Mit einem relativ hohen Sieg wäre der Klassenerhalt schon so gut wie sicher, falls Langenau gegen Meckenbeuren verlieren sollte.

 

Herren Landesliga Gr. 4

Fr., 05.04.24 19:30 SC Staig II - TSV Herrlingen

Sa., 06.04.24 18:30 TSV Herrlingen - SV Schemmerhofen

So., 07.04.24 14:00 TSV Herrlingen - SSV Ulm 1846 II

Peter Schillinger vom TSV Herrlingen: Aufgrund zweier Verlegungen ist unser Team am kommenden Wochenende gleich dreifach im Einsatz. Den Auftakt der spielintensiven Tage bildet dabei am Freitagabend das Gastspiel beim Talentschuppen des SC Staig II, dem aktuellen Tabellenführer der Landesliga. Nach diesem Bezirksderby, in dem man sich in der klaren Außenseiterrolle befindet, steht am Samstag in der heimischen Lindenhofhalle die Partie gegen den SV Schemmerhofen mit seinem überragenden vorderen Paarkreuz in Gestalt von Benjamin und Manuel Sabo, die von unseren Herren nicht zu schlagen sein dürften, auf dem Programm. Sollte man in dieser Begegnung allerdings die Vorteile an den Positionen vier bis sechs nutzen können, könnte hier trotzdem zumindest ein Teilerfolg im Bereich des Möglichen liegen. Zum Abschluss gibt dann am Sonntagnachmittag die zweite Vertretung des SSV Ulm ihre Visitenkarte in Herrlingen ab. In diesem Kellerduell könnte bereits die Vorentscheidung fallen, welche der beiden Mannschaften in Sachen Abstiegskampf am Ende der Saison die Nase vorn hat, wobei sich die Gäste bei zwei Punkten Vorsprung sowie dem besseren Spielverhältnis eindeutig in der günstigeren Ausgangslage befinden. Somit hilft unserem Sextett in dieser Auseinandersetzung nur ein doppelter Punktgewinn weiter, um die Chancen auf den direkten Klassenerhalt noch aufrechtzuerhalten; andernfalls kann es sich schon einmal gedanklich auf die Relegation einstellen. Da die meisten direkten Aufeinandertreffen der Teams in den vergangenen Jahren sehr umkämpft waren, wäre es auch dieses Mal keine allzu große Überraschung, würde der Sieger erst im Schlussdoppel ermittelt werden.

Sa., 06.04.24 19:00 SV Deuchelried II - TSV Erbach

Ohne den wohl nicht zur Verfügung stehenden Sefa Dogan dürfte für das Schlusslicht nicht so viel zu holen beim Titelfavoriten Deuchelried II im Allgäu. Die Gastgeber sind mit ihren Youngsters Leo Kempter und Adrian Kling und eigentlich auf allen Positionen gut bis exzellent besetzt, weshalb es wohl hauptsächlich darum geht, eine derbe Niederlage zu vermeiden.

 

Damen Landesklasse Gr. 8

Sa., 06.04.24 15:00 SC Berg II - TSV Berghülen

Sa., 06.04.24 18:30 SC Berg III - SC Staig

Sowohl die zweite als auch dritte Damenmannschaft des SC Berg empfangen Konkurrenten aus dem Bezirk Ulm. Berg II bekommt es mit Berghülen zu tun, während die Dritte am Abend den SC Staig empfängt. Im Nachmittagsspiel trifft somit der Erste auf den Letzten, wo die Favoritenrolle ganz klar nach Berg geht. Anders sieht es abends aus, hier dürften die Damen aus Staig die etwas besseren Karten haben.

 

Herren Landesklasse Gr. 7

Sa., 06.04.24 18:00 SC Lehr - SSV Ulm 1846 III

Drei Partien hat der SC Lehr noch Zeit, um 22 Spiele bei zwei ausgetragenen Partien weniger als die Weißenhorner, diesen Rückstand noch wett zu machen, um den direkten Weg in die Landesliga gehen zu können. In erster Linie geht es zwar immer noch um einen Sieg und 9 Punkte einzufahren, die Höhe dessen ist aber natürlich auch nun von großer Bedeutung. Gegen den SSV Ulm sollte zumindest laut Tabellensituation auch ein höherer Sieg im Bereich des Möglichen liegen.

Sa., 06.04.24 19:00 TSV Blaustein - FC Straß

Klare Rollebverteilung in der Blausteiner Mörike-Halle - der Letzte Blaustein empfängt den Dritten Straß. Schon in der heimischen Halle konnte Straß in der Vorrunde klar mit 9:1 gewinnen und wird versuchen, dies zu wiederholen.

Sa., 06.04.24 19:00 DJK Ellwangen - TTC Setzingen

Während die Gastgeber aus dem Bezirk Ostalb die Runde im Mittelfeld der Tabelle abschließen werden, das ist schon nahezu gesichert, möchte Setzingen zumindest den Vorletzten Rang gegenüber dem Schlusslicht Blaustein, mit dem man punktgleich ist, behaupten. In der schwer zu bespielenden Ellwanger Halle wird es aber sicherlich schwierig für Setzingen, etwas Zählbares mitnemen zu können.

 

Anstehende Termine

15 Jun
Bezirkskadertraining in Berg
Datum 15.06.2024 09:00 - 11:30
22 Jun
Bezirkskadertraining in Berg
22.06.2024 09:00 - 11:30
5 Jul
Bezirkstag Ulm 2024
05.07.2024
6 Jul
6 Jul
Bezirkskadertraining in Ludwigsfeld
06.07.2024 09:00 - 11:30

 
 
 
Link zu TTBW