Am 12. und 13. Oktober fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Jugend statt, welche vom TSV Neu-Ulm in der Gustav-Benz-Halle durchgeführt wurden. 205 Kinder und Jugendliche kämpften in ihren Konkurrenzen bei ausgetragenen 513 Einzelpartien, 94 Doppel- sowie 9 Mixed-Partien um den Titel des Bezirksmeisters.
Als besonderes „Schmankerl“ hatte Nadine Berti, Managerin des TTC Neu-Ulm, für die Ulmer Teilnehmer der diesjährigen Meisterschaften etwas ganz besonderes parat.

Bei der unter anderem von ihr durchgeführten Siegerehrung der Mädchen am Samstag, lud sie alle Teilnehmer der Ulmer Bezirksmeisterschaften spontan „per Freiticket“ zum anstehenden Schwabenderby gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen am 03.11.2019 um 15:00 Uhr in die Ulmer ratiopharm-Arena ein. 

Mädchen 11
Hier behielt Lisa Ugowski (SC Heroldstatt) im Finale gegen Nina Moderzinski (TTC Witzighausen) die Oberhand und holte sich somit den Titel. Mit Theresa Egle und Elisabeth Lock landeten zwei Spielerinnen des SC Berg auf dem dritten Platz. Im Doppel konnten die beiden Finalgegner das Duo Egle/Lock (SC Berg) in fünf Sätzen besiegen.
Die B-Konkurrenz konnte die erst achtjährige Ina Grob (TSV Risstissen) in einem spannenden Duell mit 11:9 im fünften Satz gegen Lea Woratsch (TTC Setzingen) für sich entscheiden.

Mädchen 12
Wie bereits im Vorjahr erspielte sich Lisa Ugowski (SC Heroldstatt) in dieser Altersklasse ebenso den Bezirksmeistertitel, die Finalbegegnung war die gleiche wie die der Mädchen 11. Somit verwies sie Nina Moderzinski (TTC Witzighausen) auf den zweiten Platz. Klara Dahlheimer (SC Berg) und Alena Resonnek (TSV Herrlingen) schieden im Halbfinale aus und sicherten sich den dritten Platz. Auch das Doppel konnten Ugowski/Moderzinski (SC Heroldstatt/TTC Witzighausen) in dieser Konkurrenz für sich entscheiden. Diese beiden Spielerinnen bewiesen damit ihre Stärke in dieser Spielklasse, obwohl sie dem Alter nach noch bei Mädchen 11 startberechtigt sind. Mit vier Bezirksmeistertiteln dürfte Lisa wohl die erfolgreichste Teilnehmerin der Veranstaltung sein. Antonia Egle (SC Berg) konnte die B-Konkurrenz vor Laura Ligay (TSV Herrlingen) für sich entscheiden.

Mädchen 15
Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen der Mädchen 13, 14 und 15 entschloss sich die Turnierleitung, die drei Konkurrenzen zusammenzulegen. Der Titel der Bezirksmeisterin ging hauchdünn mit 11:9 im Entscheidungssatz an Lea Scheuing (SC Berg). Aylin Günes (TSV Neu-Ulm), die eigentlich einzige Teilnehmerin der Mädchen 15, landete somit auf dem zweiten Platz. Gemeinsame dritte wurden Viktoria Knelz (TTC Ehingen) und Leonie Gerner (TSV Blaubeuren). Den Doppeltitel sicherten sich Scheuing/Scheuing (SC Berg) vor Günes/Knelz (TSV Neu-Ulm/TTC Ehingen). Anna Scheuing (SC Berg) heißt die Gewinnerin der B-Konkurrenz, sie siegte über Mona Klass (VfB Ulm).

Mädchen 18
In einem spannenden Finale setzte sich Kayra Bekir (TSV Illertissen) nach 0:2-Satzrückstand und Matchball bei 9:10 im vierten Satz gegen Annika Müller (TSV Ludwigsfeld) durch. In das Halbfinale und somit auf den dritten Platz schafften es Jana Hoffmann (SC Berg) und Kathrin Kuhn (TSF Ludwigsfeld). Das Doppel konnten Müller/Kuhn (TSF Ludwigsfeld) gegen Hoffmann/Scheuing (SC Berg) ebenfalls in einem Fünfsatzspiel für sich entscheiden. Ana Damian (SSV Ulm 1846) konnte sich im Finale der B-Konkurrenz gegen Isabel Hipp (TSV Illertissen) durchsetzen.

Jungen 11
Mit nur einem Satzverlust im gesamten Turnierverlauf setzte sich Benjamin Wenger (SC Berg) vor seinen Kontrahenten durch. Im Finale bezwang er Flavio Candreva (SSV Ulm 1846) mit 3:0. Philipp Bauer (SSV Ulm 1846) und Sascha Schatlowski (SC Bach) erzielten beide den dritten Platz. Wenger/Rueß (SC Berg) setzten sich im vereinsinternen Doppelfinale gegen Kneer/Kulisch (SC Berg) durch. Norik Pelzer (TSV Illertissen) gewann das Finale der B-Konkurrenz gegen Linus Ole Ernst (VfB Ulm).

Jungen 12
Sehr souverän sicherte sich Nico König (SC Berg) ohne einen einzigen Satzverlust den Bezirksmeistertitel dieser Konkurrenz. Bui Quoc Minh Lo (TSV Herrlingen) landete somit auf Rang zwei. Deniz Günes (TSV Neu-Ulm) und Philipp Bauer (SSV Ulm 1846) erspielten sich den dritten Platz. Im Doppel sicherten sich Günes/König (TSV Neu-Ulm/SC Berg) Platz eins, sie besiegten Steigert/Mandt (FC Strass). Das Finale der B-Konkurrenz entschied Julian Mandt (FC Strass) im fünften Satz gegen Paolo Mancuso (SC Heroldstatt) für sich.

Jungen 13
Enrico Eisele (SC Staig) gab im gesamten Turnier nur einen Satz ab und bezwang im Finale Robin Mahlert (SSV Ulm 1846) deutlich mit 3:0. Gemeinsame dritte wurden Tom Schade (TSV Langenau) und Linus Erhardt (TTC Setzingen). Das Duo Bayer/Körner (TSV Blaubeuren) konnte sich im Doppelfinale gegen Wölfli/Grasser (SC Vöhringen) behaupten. Mit Lucas Scheffold kommt der B-Konkurrenz Gewinner ebenfalls vom SC Staig, er siegte im Finale über seinen Vereinskollegen Maximilian Mieke.

Jungen 14
In einem vereinsinternen Finale siegte Antonio Lukic über Fynn Ugowski (beide SC Staig). Besonders beachtlich ist hierbei, dass Antonio im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz abgab, Fynn hatte bis zum Finale ebenso keinen Satzverlust. Dritte wurden Samuel Edele (SC Vöhringen) und Thomas Treitlein (SSV Ulm 1846).
Im Doppel siegten Ugowski/Lukic wieder ohne Satzverlust, zweite wurden Treitlein/Edele (SSV Ulm 1846/SC Vöhringen). Leon Hilgarth (SC Vöhringen) setzte sich sehr knapp im Finale der B-Konkurrenz gegen Abdulkadir Olcay (TV Wiblingen) durch.

Jungen 15
In dieser Konkurrenz siegte mit Philipp Aßfalg wieder ein Talent des SC Staig, auch er gab während des gesamtes Turniers nur einen Satz ab. Maximilian Müller (SC Vöhringen) musste sich im Finale geschlagen geben und wurde somit Zweiter. Liam Adrian (SSV Ulm 1846) und Maximilian Edele (SC Vöhringen) wurden gemeinsame Dritte.
Die beiden Einzel-Halbfinalisten Edele/Adrian (SC Vöhringen/SSV Ulm 1846) konnten die Paarung Selg/Aßfalg (TSV Herrlingen/SC Staig) im Doppel besiegen. Jannik Schneider (SC Staig) sicherte sich vor Nick Weizel (TSV Langenau) den B-Konkurrenz-Sieg.

Jungen 18 Standardklasse
Thomas Treitlein (SSV Ulm 1846) konnte Jonas Hauguth (SC Vöhringen) im Finale bezwingen und ist somit Bezirksmeister der Standardklasse. Mit Alexander Anikin und Robin Mahlert auf dem dritten Platz war der SSV Ulm 1846 in dieser Konkurrenz sehr erfolgreich. Im Doppel bezwangen Fenster/Hauguth (TTC Witzighausen/SC Vöhringen) das Duo Mahlert/Treitlein (SSV Ulm 1846). Johannes Pabst (TSV Illertissen) setzte sich in der B-Konkurrenz gegen seinen Finalgegner Kevin Neuburger (TSV Laichingen) durch.

Jungen 18 Extraklasse
Der letztjährige Zweite darf sich auch dieses Jahr Bezirksmeister nennen. Mathis Braunwarth (SC Staig) besiegte im Staiger Finale seinen Vereinskameraden Philipp Aßfalg mit 3:1. Mit 13 Jahren ist dies eine beachtliche Leistung, im Endspiel gab er seinen einzigen Satz im ganzen Turnier ab. Marvin Sobott und Marc Lemke belegten den gemeinsamen dritten Platz. Somit sind nur Staiger Spieler auf dem Podest zu finden, welche alle in der Verbandsklasse Süd aufschlagen. Dies unterstreicht die Rolle dieses Vereins bei den Jungen im Bezirk.
Im Doppel siegte mit Lemke/Aßfalg ebenfalls eine Paarung aus Staig, sie konnten Kast/Mailänder (SC Vöhringen/TSV Herrlingen) bezwingen. Bernd Mailänder (TSV Herrlingen) heißt der Gewinner der B-Konkurrenz, er konnte sich gegen Fynn Ugowski (SC Staig) behaupten.

Jugend 18 Mixed
Ohne Satzverlust im kompletten Turnierverlauf belegte das Doppel Bekir/Braunwarth (TSV Illertissen/SC Staig) den ersten Platz und ist somit Bezirksmeister im Mixed. Sie konnten im Finale klar gegen Günes/Lemke (TSV Neu-Ulm/SC Staig) gewinnen. Gemeinsame Dritte wurden Müller/Müller (TSF Ludwigsfeld/SC Vöhringen) und Aßfalg/Hipp (SC Staig/TSV Illertissen).

 

Die komplette Ergebnisübersicht finden Sie hier.

 


>> Siegerehrung Jungen 12 Doppel