Das Ulmer Ausnahmetalent Manuel Prohaska (SC Staig) konnte beim 24. TTBW Top 16 Ranglistenturnier der Jungen 15 die Konkurrenz ohne Spielverlust hinter sich lassen. Der zweite Ulmer Starter bei den Jungen 15, Mathis Braunwarth (SC Staig) belegte einen ebenfalls starken Platz 5. Annika Müller (TSF Ludwigsfeld) musste bei den Mädchen 18 anderen den Vortritt lassen und belegte den 12. Platz. 
Einen Detailbericht, sowie Fotos und die Ergebnisdatei finden Sie im Anhang.

Jungen 15:
1. Platz Manuel Prohaska - SC Staig
5. Platz Mathis Braunwarth - SC Staig

Bereits in der Vorrunde zeigte sich Manuel bestens aufgelegt und dominierte in 7 Spielen bei nur 5 Satzverlusten klar. Einzig gegen Jonathan Fuchs (DJK Sportbund Stuttgart) musste Manuel über die volle Distanz gehen, siegte aber schlussendlich mit einem klaren 11:3 im Entscheidungssatz. Besonders stark war das deutliche 3:0 (+6,+1,+8) gegen den Gruppendritten Luke Hofferer (TTC Mutschelbach). 
Mathis rückte als Ersatzspieler ins Feld und spielte dafür ein starkes Turnier. In der Vorrundengruppe B unterlag er zwar Gruppensieger Felix Tränkle (TTC Zaberfeld) in 3 Sätzen und musste sich auch Nils Wolf (SV Sillenbuch) äußerst knapp im Entscheidungssatz mit 10:12 nach 2:0 Satzführung geschlagen geben, jedoch belegte er trotzdem den 2. Gruppenplatz und qualifizierte sich für die Ausspielung der Plätze 1-8. Da sein Gegner Wolf Gruppenfünfter wurde, nahm Mathis nur die Niederlage gegen Tränkle mit in die Endrunde. 
In der Endrunde trafen die beiden Staiger aufeinander. Im direkten Duell setzte sich Manuel in einem engen Spiel im Entscheidungssatz durch. Im weiteren Verlauf musste Mathis noch weitere zwei weitere Niederlagen einstecken. Etwas ärgerlich ist im Nachhinein sicherlich die 2:3 Niederlage gegen Noah Paul Trede (SG Heidelberg-Neuenheim). In diesem Spiel lag Mathis bereits mit 1:0 und 2:1 in Führung und musste sich knapp mit 10:12 im 5. Satz geschlagen geben. 
Manuel siegte in den verbleibenden 3 Spielen, musste jedoch vor allem im Spiel gegen Felix Tränkle (TTC Zaberfeld) Schwerstarbeit betreiben. Mit 0:2 und einem 1:11 im 2. Satz stand der Staiger Spieler bereits knapp vor einer Niederlage, konnte diese aber gerade noch abwenden. In einem Interview auf der TTBW-Homepage (Quelle: Thomas Holzapfel) mit den beiden Spielern zeigte sich Manue gewohnt entspannt: "Felix Tränkle: "Vor allem das 11:1 im zweiten Satz gegen Manuel war cool." Manuel Prohaska nahm die Aussage gelassen und konterte: "Aber gewonnen hab halt trotzdem ich.""
Ohne Spielverlust darf sich das junge Ausnahmetalent somit über die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften der Jungen 15 freuen. Der Bezirk Ulm gratuliert dazu ganz Herzlich!

Mädchen 18:
12. Platz Annika Müller - TSF Ludwigsfeld

Die U18-Konkurrenz wurde im Format Jeder-gegen-Jeden bei 12 Spielerinnen ausgespielt. Annika Müller ging dabei wie bereits im Vorbericht berichtet, eher als Außenseiterin ins Rennen. So musste sie sich auch den Topspielerinnen der Plätze 1-7 allesamt mit 0:3 geschlagen geben. Gegen Celine Schädler (TTC Singen), Nadjana Schneider (TTC Dietlingen) und Miriam Kuhnle (TSV Untergröningen) unterlag sie mit immerhin 1:3 und jeweils einem Satzgewinn. Im Spiel gegen Luisa Leser (DJK Offenburg) fuhr Annika beim 3:1 ihren einzigen knappen Sieg ein, welcher jedoch, da Leser ein anderes Spiel gewann und das bessere Satzverhältnis vorzuweisen hatte, nicht reichte um den letzten Platz zu verlassen. 

Ergebnisdatei

Platzierungen

Vielen Dank an Volker Arnold für die tollen Bilder!

 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden