Nachfolgend findet ihr den sehr abgespeckten Nachbericht aufgrund der Bezirksmeisterschaften der Senioren und Erwachsenen.

Herren Oberliga Baden-Württemberg

SC Staig - ASV Grünwettersbach II 5:5

Stefan Staudenecker: Sowohl die Staiger als auch Grünwettersbach hatten in diesem Aufeinandertreffen auf Augenhöhe Personalprobleme, bei Staig konnte Manuel Prohaska nicht spielen der durch Tom Duffke ersetzt wurde und die Nummer 2 der Gäste gab sein Doppel und beide Einzel kampflos an die Staiger ab. Somit war das Spiel auch in Rekordzeit durch mit einem am Schluss wohl verdienten Unentschieden, da die Gäste im hinteren paarkreuz Vorteile hatten, während Staigs Gerd Richter sich wie so oft schadlos halten konnte in seinen Einzeln. In den beiden einzigen wirklich knappen Duellen des Tages hatten die Gäste das etwas glücklichere Händchen und konnten den Gesamtsieg der Staiger in heimischer Halle so verhindern.

Damen Oberliga Baden-Württemberg

TSV Herrlingen – TTV Burgstetten: 6:4

Wolfgang Laur: Die Herrlinger Serie hält unvermindert an – inzwischen ist das Team seit nunmehr 4 Begegnungen ungeschlagen. Gegen den Dauerrivalen aus Burgstetten konnte sich dieses Mal besonders das Spitzenpaarkreuz um eine sehr stark aufspielende Rebeka Dani und einer ebenso sehr überzeugenden Katrin Honold mit 4 Einzelsiegen besonders gut in Szene setzen. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln, als das Herrlinger Duo Katrin Honold & Edith Karl eine 2:1-Satz und 9:4-Führung im 4. Satz zwar noch „klauen“ ließen, schlug das Herrlinger Spitzenpaarkreuz zum ersten Mal zweifach zu. Die Gäste aus Burgstetten konnten dieses Mal mit zwei nicht unbedingt einkalkulierten Siegen im 2. Paarkreuz jedoch schnell wieder ausgleichen, ehe Rebeka Dani zuerst Abwehrstrategin Jutta Ernst sicher beherrschte und Katrin Honold sich ebenfalls mit einem 3:1-Erfolg zur 5:3-Führung für das Herrlinger Führung behaupten konnte. „Teamküken“ Annika Müller zeigte danach gute Nerven und verwandelte einen 0:2-Satzrückstand noch zu einem 3:2-Erfolg und damit war der Teamerfolg gesichert und die Niederlage im letzten Einzel fiel damit nicht mehr schwerwiegend ins Gesamtergebnis. 

Text: S. Staudenecker, W. Laur


 
 
 
Link zu TTBW

Anstehende Termine

Keine Veranstaltungen gefunden