Nachfolgend findet ihr den Nachbericht vom 5. Spieltag der Vorrunde 2021/22.

Herren Oberliga Baden-Württemberg

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Damen Oberliga Baden-Württemberg

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Damen Verbandsoberliga Gr. 2

TTC Reutlingen - TSV Herrlingen II 3:8

Wolfgang Laur vom TSV Herrlingen: Das Herrlinger Team musste unter der Woche bereits einen Grippebedingten Ausfall kompensieren und fand dafür mit der eigentlich nicht eingeplanten Saskia Hamel einen perfekten Joker. Doch der weitere kurzfristige Ausfall von Kathrin Kuhn stellte den Verein dann kurzfristig vor logistische Probleme und hatte dann Auswirkungen auf das Team der Damen IV und Herren VI… - doch mit entsprechender Absprache konnte der Verein auch dieses Problem lösen und wurde dafür mit einem fulminanten Erfolg in Reutlingen dafür belohnt.

Nach einen ausgeglichenen ersten Durchgang in Doppel und Einzel sah man einen 3:3-Zwischenstand auf der Spielstandanzeige und war gefühlt gut im Spiel. Danach folgte dann ein überaus erfreuliches „Double-Break“ der Herrlinger Spielerinnen. Ein wie befreit aufspielende Annika Müller entzauberte Reutlingens Nr.1, Johanna Schmauder, klar in 3 Sätzen und eine bisher leicht hadernde Saskia Hamel zeigte im Entscheidungssatz gegen Lavinia Dürr große Nervenstärke und wehrte sage und schriebe 6 Matchbälle ab, ehe sie ihren eigenen ersten Matchball zum 15:13 letztendlich sofort verwandeln konnte. Ein gut eingestellte Maike Lenz ließ mit ihrem zweiten Einzelerfolg dann einen weiteren Sieg folgen und baute die Herrlinger Führung aus. Dann schlug die große Stunde von „Last-Minute“-Ersatzjoker Alexandra Schillinger, welche als klare Außenseiterin mit guter taktischer Vorgabe einen glatten 3:0-Erfolg bei ihrem Verbandsoberligadebüt erkämpfen konnte. Ein wirklich außergewöhnlicher Moment für die junge Spielerin. Diese Steilvorlage verwandelte dann Annika Müller als starke Spitzenspielerin mit einem 3:0-Erfolg zu einem nicht für möglich gehaltenen 8:3-Auswärtscoup! 

Herren Verbandsliga Süd

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Damen Verbandsliga Süd

RSV Ermingen - TSV Herrlingen III 0:8

Wolfgang Laur vom TSV Herrlingen: Das Bezirksderby beim RSV Ermingen wurde aus Herrlinger Sicht zu einem unerwartet und erfreulichen Kantersieg. Für die Gastgeberinnen war dieser Vergleich im Gegenzug sicherlich eine etwas bittere Pille… - jedoch wissen die Damen des RSV laut eigener Aussage von ihrer Herausforderung in dieser Spielzeit und werden auch dieses Ergebnis sicherlich korrekt einzuordnen wissen. Ohne Satzverlust bis zum 4:0-Zwischenstand agieren die Herrlinger Doppel und das Spitzenpaarkreuz sehr souverän, ehe im umkämpftesten Duell zwischen Claudia Wiedemeyer gegen Sabrina Schmid der Erminger Ehrenpunkt möglich gewesen wäre – hier hatte Sabrina Schmid am Ende das bessere Ende im Entscheidungssatz für sich und drei weitere 3:1-Erfolge von Patrizia Ott, Corinna Pawlitschko und Nicole Kiessling bedeuteten dann diesen Kantersieg für das Team des TSV Herrlingen.

Herren Landesliga Gr. 4

TSV Erbach - SC Staig III 9:0

Stefan Staudenecker vom TSV Erbach: Schon in den Doppeln legten wir sehr gut los und konnten alle drei gewinnen, was uns eher seltener gelingt. Wie fast exakt vor einem Jahr lieferten Devin Aslan und ich uns ein großartiges Duell mit spektakulären Ballwechseln und einem Kantenball bei Matchball gegen sich vom Staiger der wohl noch länger seines Gleichen suchen wird. Dieses Mal hatte ich hauchdünn im fünften Satz die Oberhand und auch die anderen beiden sehr engen Einzel Dogan-Aßfalg und Wanner-Prohaska hätten auch gut und gerne von den Gästen gewonnen werden können. Wenn es drauf ankam, hatten aber stets wir die besseren Karten und siegten in dieser Höhe doch etwas überraschend aber aufgrund von nur 7 Satzverlusten auch sicherlich hochverdient.

TTF Altshausen II - SC Staig II 7:9 Spielbericht my-TT

SC Staig II - SC Staig III 6:9 Spielbericht my-TT

Damen Landesliga Gr. 4

SV Amtzell II - TSV Langenau 5:8 Spielbericht my-TT

Herren Landesklasse Gr. 7

TSV Hüttlingen - TSV Holzheim 0:9 Spielbericht my-TT

SSV Ulm 1846 II - TV Unterkochen 9:6 Spielbericht my-TT

Damen Landesklasse Gr. 7

TSV Herrlingen IV - SC Unterschneidheim 8:4

Wolfgang Laur vom TSV Herrlingen: Aufgrund der personellen Ausfälle in allen Teams des TSV musste man beim Heimspiel gegen Unterschneidheim auf eine erlaubte, aber nicht gern umgesetzte Möglichkeit der Austragung des Teamwettbewerbes auf 3 Tischen, Gebrauch zu machen. Gegen das erwartet gute Team der Gäste aus Unterschneidheim um die starke Andrea Schnele hatte das Herrlinger Team dann auch gut zu tun um die Punkte in Herrlingen zu behalten. Letztendlich war die Herrlinger Routine im 2. Paarkreuz beim Comeback einer stark aufspielenden Helga Nägele und einer nervösen aber nervenstark agierenden Heidi Bunk der Erfolgsfaktor mit 4 Einzelsiegen zum Heimsieg. Komplettiert durch Erfolge von Sabrina Schmid (2) und Alexandra Schillinger (1) wurde damit das Punktekonto auf sehr gute 6:0 Punkte ausgebaut.

Text: S. Staudenecker, W. Laur


 
 
 
Link zu TTBW

Anstehende Termine

11 Dez
12. Spieltag VR Jugend und Aktive
Datum 11.12.2021 - 12.12.2021