Untenstehend findet ihr den Vorbericht zum 7. Rückrundenspieltag sowie den Nachbericht zum Laichinger Zweiermannschafts-Turnier am Faschingswochenende mit der Siegerliste dazu.

Herren Oberliga Baden - Württemberg

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Damen Oberliga Baden-Württemberg

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Damen Verbandsliga

29.02.20 15:30 TSV Herrlingen II - TTC Reutlingen

Wolfgang Laur vom TSV Herrlingen: In der Verbandsliga empfangen die Herrlinger Damen das abstiegsbedrohte Team des TTC Reutlingen, welche speziell durch die Verstärkung des direkten Konkurrenten TSV Betzingen nochmals wirklich richtig um den Klassenerhalt bangen müssen. Angesichts der Spielstärke des TTC um ihre Spitzenspielerin Johanna Weidle ein erneuter Beweis wie stark und ausgeglichen diese Spielklasse in diesem Jahr tatsächlich ist. Die TSV-Damen mit ihrem starken Kader und einem positiven Punktekonto befinden sich im gesicherten Mittelfeld und streben mit der Besetzung Saskia Hamel, Selina Bollinger, Annika Müller und Patrizia Ott einen Heimsieg an.  

Herren Verbandsklasse Süd

So, 01.03.20 19:00 SV Deuchelried - SC Staig II

Damen Verbandsklasse Süd

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

Herren Landesliga Gr. 4

Sa, 29.02.20 19:00 TSV Herrlingen - SSV Ulm 1846

So, 01.03.20 14:00 TSV Herrlingen - SV Schemmerhofen

Wolfgang Laur vom TSV Herrlingen: Knackiges Wochenende für die abstiegsbedrohten Herren des TSV Herrlingen in der Landesliga. Am Samstagabend empfängt man den Klassenprimus SSV Ulm 1846, welche sich einfach als das ausgeglichenste Team der Spielklasse zur eigenen Überraschung herauskristallisiert haben und bisher bei nur zwei Unentschieden und 12 Siegen unangefochten in der Pole-Position befinden. Dazu wird man dann am Sonntagnachmittag den starken Aufsteiger des SV Schemmerhofen zum zweiten Heimauftritt am Wochenende gegenüberstehen. Die Gäste haben um eine Spielverlegung gebeten und man konnte diesem Ansinnen nachkommen. Ohne wenn und aber sind beide Gästeteams eindeutig in der Favoritenrolle und die Herren um Teamchef Markus Rother wollen ihrem Motto getreu „erhobenen Hauptes“ beide Partien mit bestmöglicher Gegenwehr und gutem Tischtennissport angehen und jede sportliche Entscheidung annehmen.  

Frank Elsebergs Einschätzung zum Spiel gegen Herrlingen aus Ulmer Sicht: Am morgigen Samstag kommt es zum Duell gegen den Tabellenletzten aus Herrlingen. Im Lokalderby möchten wir uns natürlich keine Blöße geben und werden hochkonzentriert an die Platte gehen. Wir hoffen auf unsere geschlossene Mannschaftsleistung und auf einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft, die jetzt zum Greifen nahe scheint. Umso wichtiger ist es, bei jedem Spiel 100% zu geben und nicht nachzulassen. Besonders motiviert ist Sascha Orlov, der sich im Vergleich zum Hinspiel unbedingt steigern und Revanche für die Niederlage gegen Markus Rother nehmen möchte.

Damen Landesliga Gr. 4

Sa, 29.02.20 15:30 TSV Herrlingen III - SC Staig

So, 01.03.20 12:00 PSV Heidenheim - TSV Herrlingen III

Wolfgang Laur vom TSV Herrlingen: Doppelaufgabe für den Herrlinger Tabellenführer in der Landesliga. Zum Bezirksderby erwartet man Samstagnachmittag den aktuellen Tabellenzweiten des SC Staig und möchte dort mit einem Erfolg den Vorsprung gerne ausbauen. Am Sonntag zur Mittagszeit planen die TSV-Damen dann gleich den Spieltag perfekt abzurunden und wollen dort beim Tabellenvorletzten in Heidenheim gerne beide Punkte „weg-schnapp-bolieren“. Das Team wird die beiden Aufgaben mit einem Fünferkader angehen und am Wochenende etwas durchrotieren, da alle Spielerinnen außer Luella Bachhuber zur Verfügung stehen.

Sa, 29.02.20 18:30 RSV Ermingen - SV Erlenmoos

Herren Landesklasse Gr. 7

Sa, 29.02.20 18:30 TV Unterkochen - SSV Ulm 1846 II

Sa, 29.02.20 18:30 TSV Erbach - TSV Holzheim

Stefan Staudenecker vom TSV Erbach: Wir werden mit exakt der gleichen Aufstellung wie in der Hinrunde bei Holzheim antreten, wie es natürlich bei den Gästen aussehen wird ist uns natürlich nicht bekannt. Wir hoffen natürlich auf einen ähnlichen Verlauf wie im Hinspiel als man beim 9:4 nur auf zwei Doppel und beide Einzel im hinteren Paarkreuz wo die Holzheimer einfach etwas stärker im Normalfall besetzt sind, "verzichten" musste, aber von Beginn an im vorderen und mittleren Paarkreuz ein starkes Übergewicht entwickeln konnte. Das wird aber natürlich besonders gegen Holzheims Spitzenspieler keine leichte Aufgabe. 

Sa, 29.02.20 19:30 TTC Witzighausen - TSG Hofherrnweiler

Peter Schillinger vom TTC: Zumindest nicht ganz trübe dürften die Aussichten unseres Teams am Samstag gegen Hofherrnweiler sein, da man gegen die sich im Abstiegskampf befindlichen Ostälbler wahrscheinlich mit einer konkurrenzfähigen Mannschaft wird antreten können. Bei guter Tagesform könnte deshalb für den TTC eventuell sogar eine Punkteteilung im Bereich des Möglichen liegen, auch wenn die Gäste natürlich dennoch als Favorit in die Begegnung gehen werden. Interessant könnte dabei vor allem das Match des Abwehrstrategen Michael Maywald gegen das Nachwuchsass Leo Jägerhuber werden.  

Damen Landesklasse Gr. 7

Sa, 29.02.20 18:00 SV Pfahlheim - TSV Langenau

Sa, 29.02.20 19:00 SSV Ulm 1846 - TTC Neunstadt

Text: S. Staudenecker, W. Laur, F. Elseberg, P. Schillinger

 

Nachbericht Laichinger Zweiermannschafts-Turnier

Glaubt man den Worten der Verantwortlichen der TSV TT-Abteilung, kann man die 45. Auflage des Turniers für Zweier Mannschaften als rundum gelungen bezeichnen. Am letzten Wochenende tummelten sich in der Jahnhalle an beiden Tagen insgesamt 101 Teams, die sich in fairen Spielen auf den 17 Tischen um die Pokale, Urkunden und Sachpreise gegenüber standen. Es war somit eine Steigerung um fünf Teams gegenüber den letzten zwei Veranstaltungen. Die Vorrunde wurde in allen Konkurrenzen in Gruppen gespielt, die jeweils Besten kamen dann in die Endrunde. Bei den Herren B starteten 12 Teams. Der TSV Mimmenhausen mit Jürgen Häge/Günter Maier stand am Ende als Sieger fest. In einem spannenden Finale besiegten sie Geister/Schultz aus Oberesslingen/Zell knapp mit 3:2, die somit Zweiter wurden. Die Verlierer der beiden Halbfinals Berger/Scholz aus Rissegg/Altshausen und Bojic/Vollment vom TSV Gammertingen wurden gemeinsame Dritte. In der Herren C-Klasse gab es sechs Gruppen mit 22 Teams. Hier kam der Sieger ebenfalls vom TSV Mimmenhausen. Es siegten Gerold Ehinger/Hans Gaugel, die glatt mit 3:0 das Finale gegen Markus Brenner/ Thomas Schwenkedel aus Rettenbach/Laichingen gewannen. Auf Platz drei landeten von der SG Nellingen Jochen Ertle/Timo Lanthaler, sowie der TSV Urbach I mit Ferens/Hagner. Ebenfalls 22 Mannschaften spielten den Sieger in der Herren D Konkurrenz aus. Fast reichte es dem Gastgeber den Titel zu holen. Denkbar knapp zogen sie jedoch im Finale mit 2:3 den Kürzeren. Dominik Burkhardt/Florian Holey wurden somit Erste, Karlheinz Lehner/Mehemet Karakurum aus Laichingen landeten auf dem dennoch guten zweiten Rang. Platz drei ging an den SV Rohrau mit Lanzl/Stoll und an Jesingen/Schwaikheim mit Blon/ Jung. Am Sonntagmorgen ging es dann weiter mit den Jugend Mannschaften. Es beteiligten sich 29 Jungen und drei Mädchen Teams. Hier hatte dann jede Mannschaft zwei Spiele. Lea Schmauder/Lisa Ugowski aus Laichingen/Heroldstatt wurden Sieger durch zwei deutliche Siege. Mit einem Sieg und einer Niederlage kam der TV Merklingen mit Mary und Sofia Schneider auf den zweiten Platz. Auf Platz drei mit zwei Niederlagen kam der TSV Herr – lingen mit Suela Fetiu und Sharara Mohammadi. In den drei Jungen Klassen gab es gegenüber den letzten Jahren eine leichte Steigerung bei den Teilnehmern. Elf Teams spielten bei den Jungen A. Der SC Staig I mit Philipp Aßfalg/Marc Lemke siegte im Finale knapp mit 3:2 gegen Ott/Wiegand aus Plüderhausen/Eislingen, die somit zweite wurden. Auf den dritten Plätzen landeten Lukic/Massman aus Staig/Laupheim und aus Hemmingen/Erdmannhausen Levin Rath/Lovis Rath. In der B Klasse starteten 9 Mannschaften. Die Sieger kamen aus Feuerbach. Die Brüder Jonathan und Paul Guso freuten sich über den Pokal. Der SV Aufheim mit Samuel Oberst/Robin Schillinger kam durch die 2:3 Endspiel Niederlage auf den zweiten Platz. Staig/Berg mit Leo Kirsch/Nico König sowie der TV Rechberghausen mit Clemente/Wagner wurden gemeinsam Dritte. Bei den Jungen C starteten auch neun Teams. Der Sieger kam vom SSV Ulm II mit Philipp Bauer/Max Leichtner. Im Finale besiegten sie den TSV Herrlingen mit 3:0. Bui Lo/Amir Mohammadi wurden somit Zweite. Der TTC Ehingen in der Besetzung Maikl Nabok/David Schleining wurde Dritter, ebenso der SSV Ulm IV mit Flavio Candreva/Glib Smirnov. Nur 13 Zweier Mannschaften starteten im Mixed Wettbewerb am Sonntag – Mittag. Nach den Vorrunden Spielen wurde die Endrunde im A und B Wettbewerb ausgespielt. In der A-Klasse siegten die Titelverteidiger aus Betzingen. Im Finale besiegten Ingrid Reiner/Jürgen Schankula die Langenauer Paarung Birgit und Helmut Braunwarth, die somit Zweite wurden. Auf Platz drei landeten Miriam und Gerd Maag aus Dettingen/Metzingen und vom RSV Ermingen Simone Sieber/Frank Prokasky. In der Mixed B Endrunde siegten Lisa und Günter Burkhardt, Platz zwei ging an den TTC Dettingen mit Lisa Hörz und Andreas Leinenbach. Gemeinsame Dritte wurden Tamara Jarde/Dominik Burkhardt aus Passau/Ludwigsfeld und die TG Biberach mit Lea Bräuer/Jonas Riebe. Alle Platzierten Teams erhielten neben Siegerpokal auch Urkunden sowie Sachpreise. Anbei erhaltet ihr auch die Siegerliste im Überlick als Alle Akteure sowie die Verantwortlichen der Laichinger Tischtennis Abteilung waren mit dem Verlauf der zwei Tage zufrieden und im nächsten Jahr findet die 46. Auflage wieder am Faschings Wochenende statt.

Text: R. Nübling 


 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

4 Apr
4 Apr
Bezirkskadertraining in Berg
Datum 04.04.2020 09:00 - 11:30

Turnhalle Grundschule, Schützenstr. 20

18 Apr
18 Apr
Bezirkskadertraining in Senden
Datum 18.04.2020 09:00 - 11:30

Dreifachsporthalle, Lange Str. 140

25 Apr
Bezirkskadertraining in Ludwigsfeld
Datum 25.04.2020 09:00 - 11:30

Zweifachturnhalle, Hasenweg in Neu-Ulm-Ludwigsfeld