Untenstehend findet ihr den Nachbericht zum 12. Vorrundenspieltag am 07. und 08. Dezember. Das war auch der letzte dieses Jahr, es steht noch die Vorrunde der Bezirksrangliste bei den Jungen am kommenden Wochenende an, danach verabschiedet sich diese Seite in den "Weihnachtsurlaub".

Herren Oberliga Baden - Württemberg

VfR Birkmannsweiler - SC Staig 8:8

Michael Roll vom SC Staig: Die erste Mannschaft des SC Staig hat sam 07.12.2019 im letzten Spiel der Hinrunde in der Oberliga Baden-Württemberg ein 8:8-Unentschieden gegen den VfR Birkmannsweiler erspielen können. In diesem Spiel trafen die wohl zwei besten oberen Paarkreuze der Liga aufeinander. Die Staiger Spitzenspieler Schwarzer und Richter bekamen es hier mit den Abwehrassen Peng  Gao und Josip Huzjak zu tun. Nach den Eingangsdoppeln lagen die Staiger mit 1:2 zurück. Schwarzer/Richter siegten mit 3:0 gegen Schiek/Kutschera. Huber/Duffke unterlagen dagegen mit 0:3 gegen Gao/Huzjak und auch Roll/Merrbach verloren mit 1:3 gegen Pasaloglu/Sejdijevic. In den Einzeln folgten sodann die ersten zwei Marathonmatches Richter siegte mit 3:2 gegen Huzjak nachdem er schon 2:0 in Front war, während Schwarzer in einem Thriller mit 2:3 gegen Gao verlor. Duffke konnte mit 3:1 gegen Kutschera gewinnen, jedoch unterlag Huber mit 1:3 gegen Schiek. Merrbach siegte mit 3:0 gegen Pasaloglu. Roll konnte Matchbälle gegen Sejdijevic nicht nutzen und unterlag knapp mit 2:3. Auch im zweiten Einzeldurchgang gingen beide Spiele im oberen Paarkreuz in den Entscheidungssatz, jedoch dieses Mal beide mit dem besseren Ende für die Staiger. Richter bezwang Gao und Schwarzer konnte Huzjak niederringen. Huber siegte mit 3:1 gegen Kutschera. Duffke verlor mit 1:3 gegen Schiek. Im unteren Paarkreuz ließen Roll gegen Pasaloglu und Merrbach gegen Sejdijevic jeweils mit 1:3 die Punkte liegen. So blieb dem Schlussdoppel Schwarzer/Richter dann nur noch übrig mit einem 3:1 gegen Gao/Huzjak ein Unentschieden zu retten. Unter dem Strich war die Punkteteilung in einem Spiel, in dem sich keine Mannschaft richtig absetzen konnte, absolut gerechtfertigt. Nach diesem Ergebnis steht der SC Staig in einer sehr ausgeglichenen Liga mit 10:6 Punkten auf Platz 4 der Tabelle mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter vom TTV Ettlingen. 

Damen Oberliga Baden-Württemberg

TSV Burgstetten - TSV Herrlingen 6:8

Wolfgang Laur vom TSV Herrlingen: Mit einer überaus starken Teamleistung und tollem Teamspirit konnten die Herrlinger Damen am letzten Vorrunden-Spieltag am Ende unerwartet beide Punkte aus Burgstetten entführen. Angesichts der stärksten Einzelaufstellung des Gastgebers und dem Umstand zu Beginn nach den Doppeln einem 0:2-Rückstand hinterherspielen zu müssen, eine wirklich bemerkenswerte Leistung der TSV-Damen, welche sich damit aufgrund günstiger Ergebnisse der Konkurrenten bis auf den 4. Tabellenplatz nach vorne katapultieren konnten. Im Herrlinger Team überragten in dieser Partie das Spitzenpaarkreuz um Katrin Honold und Rebeka Dani mit gemeinsamen 6 Einzelpunkten – dabei gleich ein zweifacher Doppelschlag zur zwischenzeitlichen 6:2-Führung was nicht unbedingt zu erwarten war. Mit den überaus nervenstarken und taktisch hervorragenden Erfolgen von Edith Karl gegen Andrea Winter und Paula Truöl gegen die Ines Marquardt konnte man das Heimteam schon deutlich beeindrucken. Im letzten Einzeldurchgang behielten beide Herrlinger Spitzen die Nerven und spielten ihre Partien konzentriert „nach Hause“ zum wirklich umjubelten Auswärtscoup. Nach dem Spiel ließ sich Herrlingens Neuzugang Rebeka Dani euphorisiert dabei zu einer ganz seltenen Aussage hinreißen: „Heute habe ich wirklich gut gespielt!“ – dem ist so einfach nichts hinzufügen.

Damen Verbandsliga

TSV Herrlingen II - TV Altenmünster 7:7

Paula Truöl vom TSV Herrlingen: Gegen das erste Team des VfR Altenmünster gingen die Herrlinger Damen II durch eine starke Doppelleistung zunächst mit 2:0 in Führung. Saskia Hamel / Annika Müller bezwangen dabei das Spitzenduo der Gäste im Entscheidungsdurchgang, während Maike Lenz / Nicole Kiessling nach vier knappen Sätzen erfolgreich waren. Saskia Hamel konnte ihr erstes Einzel mit 3:1 gewinnen, doch danach folgte eine kleine Durststrecke für die TSV-Damen. Erst Maike Lenz konnte die kleine Serie mit einem 3:1-Erfolg ebenfalls gegen die Nummer 2 der Gäste beenden und damit zum 4:4-Zwischenstand punkten. Nachdem Annika Müller diesmal ihr starkes Topspin-Spiel nicht wie gewohnt durchsetzen konnte, gelang es Ersatzjoker Nicole Kiessling ihr zweites Einzel in vier Sätzen zu gewinnen, nachdem sie auch im ersten Einzel nach einer guten Leistung erst im fünften Satz unterlegen war. Im letzten Einzeldurchgang konnte dann Saskia Hamel der starken Nummer 3 der Gäste mit einem 11:9 im Entscheidungssatz die erste Einzelniederlage des Nachmittags beibringen, während auch Maike Lenz recht ungefährdet mit 3:0 gegen die Nummer 4 überzeugte. Somit kam es zu einem leistungsgerechten Unentschieden mit leichtem Vorteil im Satzverhältnis für die Gäste, sodass man im Herrlinger Lager mit nunmehr 11:7 Punkten sehr zufrieden sein kann mit dem Abschluss der Vorrunde in der höchsten Verbandsspielklasse des TTVWH.

Herren Verbandsklasse Süd

SC Staig II - TSV Calmbach 9:3

Damen Verbandsklasse Süd

SC Berg - VfL Dettenhausen 8:1

Herren Landesliga Gr. 4

TSV Herrlingen - SV Rissegg 4:9

Wolfgang Laur vom TSV Herrlingen: In dieser Begegnung war einfach mehr drin, als es die letztendlich deutlich 4:9-Heimniederlage vielleicht vermuten lässt. Die Doppelkonstellation im Herrlinger Team passt leider noch nicht, da man erneut mit einem 1:2-Rückstand bei diesem wichtigen Duell hinterherspielen musste. Markus Rother konnte als Spitzenspieler zunächst ausgleichen, ehe die Gäste in 4 Duellen einen für den TSV sehr unangenehmen 2:6-Rückstand herstellen konnten. Dabei standen 3 der 4 Paarungen wirklich auf des „Messers Schneide“ und wären durchaus auch zu gewinnen gewesen. Der jüngste im Team, Eric Felske, überzeugte danach mit einem überraschend deutlichen 3:0-Erfolg zum Anschlusspunkt und Herrlingens Topspieler Markus Rother konnte in einer umkämpften 3:2-Partie seinen zweiten Erfolg erringen und damit für TSV-Team nochmals auf 4:6 verkürzen. Leider gingen danach die weiteren 3 Partien nach überaus knappen Entscheidungen erneut an die abgezockten und kampfstarken Gäste aus Rissegg – damit musste man sich mit der 4:9-Heimniederlage anfreunden. Die Herrlinger Herren überwintern damit auf dem letzten Tabellenplatz, werden in der Rückrunde jedoch nochmals alle Kräfte mobilisieren um sich zu verbessern. Und sollte am Ende der Saison ein Abstieg nicht zu vermeiden sein, dann wird sich der TSV Herrlingen auch dort neu positionieren. 

1. TTC Wangen - SSV Ulm 1846 5:9

Damen Landesliga Gr. 4

RSV Ermingen - PSV Heidenheim 8:2

Herren Landesklasse Gr. 7

TV Unterkochen - SSV Ulm 1846 9:0 nicht angetreten

TSV Weißenhorn - TV Unterkochen II 9:3

TSV Blaustein - TSV Erbach 3:9

Stefan Staudenecker vom TSV Erbach: Wie erhofft relativ deutlich konnten wir beide Punkte aus Blaustein entführen trotz eines in Bestbesetzung angetretenen Heimteams. Die Doppel gestalteten sich noch etwas schwierig, nachdem unser Doppel 2 und 3 nach jeweils ordentlicher Leistung als jeweilige Außenseiter mit 2:3 den Kürzeren zogen. Dies konnte man allerdings schnell egalisieren und davonziehen, da man im vorderen und mittleren Paarkreuz recht deutlich überlegen, hier gab es nur eine von sechs knappen Partie zwischen einem stark aufspielenden Roland Kurfeß und Marcel Klein, die erst in der Verlängerung des 5. Satzes vom Erbacher für sich entschieden wurde. Damit steht ein sehr zufriedenstellender 2. Platz am Ende der Vorrunde zu Buche, da die Übermannschaft Staig uneinholbar sein wird gilt es diesen Rang gegen Hauptkonkurrent Unterkochen I zu verteidigen und über den Umweg Relegation das erklärte Ziel "Landesliga 2020" zu realisieren.

SC Staig III - TSV Holzheim 9:3

Damen Landesklasse Gr. 7

keine Spiele mit Ulmer Beteiligung

 

Text: S. Staudenecker,  M. Roll, W. Laur, P. Truöl


 
 
 
Link zu TTVWH

Anstehende Termine

25 Jan
2. Spieltag RR Jugend und Aktive
Datum 25.01.2020 - 26.01.2020
1 Feb
8 Feb
4. Spieltag RR Jugend und Aktive
Datum 08.02.2020 - 09.02.2020
15 Feb
5. Spieltag RR Jugend und Aktive
Datum 15.02.2020 - 16.02.2020